Musik nach Wunsch

image_manager_desktop_image_300_2013_musikwunsch.jpg

Dr. Agnieszka Schneider (rechts) von der Sendereihe BR-Klassik

Artikel vom 08. Juli 2013

BR-Klassik sammelte Hörerwünsche

Von su

Einen besonderen Service bot Dr. Agnieszka Schneider von der Sendereihe BR-Klassik den Gästen von Klassik an der Donau. Neben ihrer fundierten Konzerteinführung mit viel Wissenswertem zu den Komponisten und der Epoche, in der die Werke des Abends geschrieben wurden, und auflockernden Einspielungen zu Werkspassagen, hatte sie auch ihr Aufnahmegerät dabei.

In der Pause und bei Gesprächen nach dem Konzert suchte sie die Nähe zu Klassik-Fans aus unserer Region. Diese konnten jeweils ein Werk für die sonntägliche Reihe "Wunschmusik" benennen. Verbunden mit dem Hörerwunsch ist auch immer eine kleine Geschichte. Häufig wurde das Werk zur Hochzeit gespielt oder Menschen erinnern sich bei den Takten an schöne Erlebnisse mit der Familie, erklärte Dr. Agnieszka Schneider.

Oft seien bekannte Stücke darunter, wie zum Beispiel "Die Zauberflöte", aber die Journalistin und Klassik-Expertin zeigte sich auch beeindruckt, dass die Musikliebhaber der Region unbekanntere Komponisten und deren Werke kennen, schätzen und sich wünschen. Gesendet werden die Wünsche des Klassik-an-der-Donau-Abends am Sonntag, 14. Juli, zwischen 14.05 und 16 Uhr auf dem Radiosender BR 4 in der Sendereihe "Wunschmusik" von BR-Klassik.