1.350 Be­su­cher bei Klas­sik an der Donau

image_manager_desktop_image_300_32.jpg

(Foto: Mathias Adam)

Artikel vom 07. Juli 2014

Einen Klassik-Abend erster Güte erlebten 1350 Besucher in der Joseph-von-Fraunhofer-Halle am Samstag bei Klassik an der Donau. Auf Einladung der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung gastierte ein Ensemble aus Mitgliedern des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter der musikalischen Leitung von Dirigent Wolfram Graul. Das Programm stand ganz im Zeichen der Romantik: Im ersten Teil war Bedrich Smetanas beliebtes Stück „Die Moldau" zu hören. Danach brillierte Solist Maximilian Hornung im Cellokonzert a-moll von Camille Saint-Saens. Nach der Pause folgte die Sinfonie Nr. 8 G-Dur von Antonin Dvorak. Wolfram Graul spornte seine Musiker zu Höchstleistungen an und bereitete dem Publikum einen wunderbaren Konzertgenuss. Im Anschluss lud die Mediengruppe die Gäste traditionell zu einem Umtrunk ins Foyer der Stadthalle ein, so klang der Abend bei netten Gesprächen aus. Bald geht der musikalische Hochgenuss weiter, denn von 16. bis 20. Juli findet in Straubing wieder das Bluetone-Festival statt. Diesmal stehen unter anderem Chris de Burgh, Nigel Kennedy und Nils Landgren auf der Bühne.